11. November 2021

Drohnenlieferungen im Labor- und Medikamentenbereich: swissconnect und RigiTech bieten Lösung an

Michael Hauenstein Autor: Michael Hauenstein
Kategorie: Expresslogistik, Nachhaltigkeit, Technologie

Bei Lieferungen von Laborproben und Medikamenten ist der Faktor Zeit entscheidend. Reine Strassentransporte machen selten Sinn, da die Schweizer Strassen überlastet sind, weshalb die Autokuriere häufig im Stau stehen. Aus diesem Grund setzt swissconnect seit über 20 Jahren auf ein ökologisches Transportsystem, welches die jeweils passenden Transportmittel wie Velo, Cargo Bike, Zug oder Auto kombiniert, um schneller und nachhaltiger zu liefern als auf dem herkömmlichen Weg. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Start-up RigiTech, bietet swissconnect neu auch Drohnentransporte an. Im folgenden Interview erfahren Sie mehr über diese spannende Zusammenarbeit und die konkreten Einsatzgebiete von Transportdrohnen.

Drohnentransporte mit Rigi Tech und swissconnect
RigiTech und swissconnect bieten gemeinsam Drohnentransporte von Laborproben und Medikamenten an

David Rovira, du bist Mitgründer und Chief Business Officer der RigiTech SA mit Sitz in Lausanne. Was macht RigiTech?

RigiTech bietet komplett integrierte und umfassende Drohnenlieferlösungen an. Wir entwickeln Transportdrohnen mit der dazugehörigen Software, erarbeiten die passende Flugroute zusammen mit unseren Kunden, holen die nötigen Bewilligungen ein und stellen den Flugbetrieb sicher. Wir erstellen und betreiben eine Luftbrücke (Air Bridge) zwischen zwei Standorten und beschleunigen so die Logistik unserer Kunden nachhaltig.

Wo liegen die Stärken von Drohnen in der Expresslogistik?

Flüsse, Berge und Seen stellen nicht länger ein Hindernis für dringend benötigte Güter dar. Unsere Drohnen sind speziell für den Transport von Laborproben und Medikamenten konzipiert. Die RigiTech-Drohnen starten und landen wie ein Helikopter und verwandeln sich auf einer Höhe von 50 Meter ab Boden in ein Flugzeug, um horizontal zu fliegen. Die Fluggeschwindigkeit beträgt 100 km/h, aktuell können wir 2,5 kg zuladen und mit einer Akkuladung  100 km weit fliegen.

Oriol Lopez, Adam Klaptocz und David Rovira haben die Rigi Tech SA gemeinsam gegründet (v.l.n.r).
Oriol Lopez, Adam Klaptocz und David Rovira haben die Rigi Tech SA gemeinsam gegründet (v.l.n.r).

Wo kommen eure Drohnenlösungen bereits zum Einsatz?

RigiTech ist führend bei medizinischen Transporten in Europa und Afrika und hat die Lufttransportlösung zwischen Krankenhäusern und Labors bei Einsätzen in Italien, Portugal, Dänemark und Senegal unter Beweis gestellt. Bei diesen Projekten konnten wir wertvolle Erfahrungen sammeln und zeigen, dass unsere Drohnentransporte effizient und absolut sicher sind, was für weitere Flüge unerlässlich war. Nun ist es möglich, diese Lösungen auch für interessierte Kunden in der Schweiz zu realisieren.

Werden wir bald viele Transportdrohnen am Schweizer Himmel sehen?

Der Einsatz von Drohnen im Transportsektor hat gerade erst begonnen und es ist noch zu früh, um von einer Eroberung des Luftraums zu sprechen. In der Schweiz wurden bisher nur sehr wenige Einsätze durchgeführt und wir setzen uns dafür ein, dass Drohnen nur wirklich dringende Sendungen wie Medikamente oder Laborproben an Orte transportieren, die bisher aufgrund natürlicher Hindernisse oder Verkehrsstaus schwer zu erreichen sind. Der Drohnentransport unterliegt strengen Regeln und wird meiner Meinung nach vor allem in Sonderfällen und für sehr gezielte Anwendungen eingesetzt werden.

Transportdrohne des Schweizer Start-ups RigiTech SA mit Sitz in Lausanne
Transportdrohne des Schweizer Start-ups RigiTech SA mit Sitz in Lausanne

Michael Hauenstein, du bist Marketing- und Verkaufsleiter der swissconnect ag. Warum macht eine Zusammenarbeit zwischen RigiTech und swissconnect Sinn?

Seit über 20 Jahren hat sich swissconnect auf die nachhaltige Expresslogistik von Laborproben und Medikamenten in der ganzen Schweiz spezialisiert. Um den Kunden das richtige Transportmittel, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu bieten, arbeiten wir mit 75 Logistikfirmen zusammen. Je nach geografischer Lage sind dies Velo- oder Autokuriere, welche wir mittels der Bahn und unserer einzigartigen Logistiksoftware miteinander verbinden. Mit RigiTech haben wir nun einen Partner, mit welchem wir kombinierte Lufttransporte anbieten können. RigiTech hingegen profitiert von unserem bestehenden Logistiknetzwerk, da Drohnentransporte nicht isoliert, sondern eingebettet in einem Gesamtsystem zu betrachten sind.

Wie könnte ein solches Gesamtsystem aussehen?

Eine Drohne kann aktuell und in naher Zukunft keine Laborproben im dritten Stock einer Arztpraxis bei Frau XY abholen und ins Labor zur Analyse bringen. Im bestehenden Partnernetzwerk von swissconnect arbeiten über 500 professionelle Velo- und 200 Autokuriere, welche diese persönliche Probenabholung machen können, um anschliessend die Drohne zu beladen, welche ihren Landeplatz am Stadtrand hat. Bei der Zustellung sehen wir ebenfalls die Möglichkeit der Bewirtschaftung des Landeplatzes und des Transports auf der letzten Meile inkl. persönlichen Zustellung in der gewohnt hohen Qualität, welche wir seit über 20 Jahren bieten.

Michael Hauenstein, Co-Geschäftsleiter und Leiter Marketing & Verkauf der swissconnect ag
Michael Hauenstein, Co-Geschäftsleiter und Leiter Marketing & Verkauf der swissconnect ag

Welchen Mehrwert bringt die Zusammenarbeit potenziellen Kund*Innen?

Mit unserem bestehenden Transportsystem, welches bei längeren Strecken vor allem auf die Zuverlässigkeit der Schweizer Bahnen setzt, haben wir bei jedem Wetter und in kurzen zeitlichen Abständen sichere, schnelle und ökologische Transportverbindungen, welche wir seit 1999 nutzen. Aus unserer Sicht gibt es aber nicht das richtige oder das falsche Transportmittel - die clevere Kombination macht es aus. Zusammen mit RigiTech können wir interessierten Kund*Innen in spezifischen Fällen noch schnellere Transportlösungen aus einer Hand anbieten und ergänzen unser langjähriges Netzwerk an Logistikfirmen am Boden, durch einen Spezialisten für schnelle Lufttransporte. Wir freuen uns sehr über diese spannende Zusammenarbeit.

Kombination von Velo-, Auto und Zugtransporten Kurierdienst swissconnect ag
Seit 1999 kombiniert swissconnect verschiedene Transportmittel miteinander und bietet die schnellsten und ökologischsten Lieferungen an
Michael Hauenstein
Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich. Ob per Telefon, E-mail oder bei einem persönlichen Besuch – ich bin für Sie da.

Michael Hauenstein
Co-Geschäftsleiter, Leiter Marketing & Verkauf
041 227 20 05
E-Mail